SWNH_Logo_RGB_ohne Schriftzüge-white

Wassersparende Armaturen

  • Durchflussmengenbegrenzer:
    Dies ist ein einfaches und billiges Zusatzteil, das sich auf den Auslauf aller neueren Wasserhähne schrauben lässt. Je nach Querschnitt kann man so 20-50 % Wasser sparen. Am besten kombinieren Sie den Durchflussmengenbegrenzer mit einem Luftsprudler (auch in einem Stück erhältlich). Dann vergrößert sich der Volumenstrom und das Händewaschen wird angenehmer.
  • Einhebelmischer:
    Das Warmwasser-Mischen mit zwei Wasserhähnen bringt Vorlauf- und Nachregelverluste, bis gleichmäßig Wasser mit der gewünschten Temperatur fließt. Einhebelmischer liefern das gewünschte Ergebnis schneller. Beim Duschen entfällt das Nachregeln nach dem Einseifen. Das spart rund elf Liter pro Dusche. Bis zu 18 Liter pro Duschvorgang lassen sich außerdem sparen, wenn man den Einhandmischer mit einem Thermostat kombiniert.Denken Sie daran, dass ein Kubikmeter Duschwasser mit 40°C über 7,50 Euro kostet. Auch wenn Sie keinen Thermostaten haben, sollten Sie Spar-Duschköpfe benutzen. Dann verbrauchen Sie nur etwa die Hälfte von sogenannten Komfort-Duschen.
  • WC:
    Neuerdings sind Spülkästen erhältlich, bei denen der Spülvorgang unterbrochen werden kann. Auch ältere Spülkästen können mit handelsüblichen Nachrüstsätzen für bedarfsgerechte Spülmengen umgebaut werden. Bei ganz alten Kästen hilft eine Beschwerung der Glocke. Aber achten Sie darauf, dass bei zu geringen Spülmengen die Abflussleitungen verstopfen können!

Das könnte Sie auch interessieren:

Stadtwerke Neustadt in Holstein

SWNH_Logo_RGB

Cookie Consent mit Real Cookie Banner