WISSEN, WAS LÄUFT

Wann lohnt sich ein Garten-Wasserzähler?

 

Pflanzen sind durstig! Doch nicht jeder Gartenbesitzer hat die Möglichkeit, den gesamten Bedarf für die Bewässerung seiner Beete und Rasenflächen aus der Regentonne oder einem Gartenteich zu decken.

Die Alternative – Trinkwasser – hat den Nachteil, dass für die so eingesetzte Menge neben dem Arbeitspreis für Wasser auch die Schmutzwassergebühr (SW-Gebühr) fällig wird; zudem werden wichtige Ressourcen nicht geschont.

Der finanzielle Nachteil ließe sich mit Hilfe eines Garten-Wasserzählers (GWZ) umgehen:
Der GWZ ist bei den Stadtwerken Neustadt in Holstein zu beziehen. Für über einen GWZ gemessene Mengen wird nämlich nur der Wasserpreis abgerechnet, die SW-Gebühr fällt hier nicht an.

Trotzdem lohnt sich ein GWZ nur, wenn eine sehr große Menge über ihn abgerechnet wird. Grund sind die zusätzlichen Kosten, die für den Ein- und Ausbau des GWZ (diese fallen jährlich an, sollte der GWZ im Außenbereich installiert werden und somit nicht frostgeschützt sein) und den Zähler-Grundpreis anfallen.

Zwei Beispiele sollen dies veranschaulichen:

Beispiel 1 (GWZ nicht frostgeschützt)

Der GWZ wird am 15.05. ein- und am 15.09. ausgebaut. Hierdurch entstehen Kosten in Höhe von je 69,02 Euro für den Ein- oder Ausbau. Der Grundpreis beträgt zeitanteilig 18 Euro. Diese Kosten würden erst bei einem Verbrauch von 49,07 cbm über die Ersparnis von 3,18 Euro SW-Gebühr aufgefangen werden. Dazu kommen außerdem die eigenen Installationskosten.

Beispiel 2 (GWZ frostsicher installiert)

Der GWZ ist frostsicher installiert, braucht also nicht länger ein- bzw. ausgebaut werden. Die erstmalige Zähler-Installation kostet 69,02 Euro, der jährliche Grundpreis beträgt 53,50 Euro.
Diese Kosten würden erst bei einem Verbrauch von 39,09 cbm über die Ersparnis von 3,18 Euro SW-Gebühr aufgefangen werden. Dazu kommen die eigenen Installationskosten.

In beiden Beispielen müsste der Verbraucher sogar weit höher sein, um eine spürbare Ersparnis zu erreichen.

Was denn nun?

Bevor Sie sich für die Installation eines Garten-Wasserzählers entscheiden, sollten Sie zunächst eine Vergleichsrechnung auf Grundlage Ihres individuellen  „Gießverhaltens“ aufstellen, damit sich der vermeintliche Spareffekt nicht ungewollt in sein Gegenteil verkehrt. Hierbei sind Ihnen Ihre Stadtwerke behilflich.

KONTAKT

Kundenzentrum

Ziegelhof 8
23730 Neustadt in Holstein

Tel.:0 45 61 / 51 10 - 150
Fax:0 45 61 / 51 10 - 155

E-Mail:info@swnh.de

STÖRUNG?

STROM-NOTDIENST

HOTLINE045 61 / 51 10 - 250

GAS-, WASSER-, WÄRMENOTDIENST

HOTLINE045 61 / 51 10 - 350

ABWASSER-NOTDIENST

HOTLINE045 61 / 51 10 - 450

STRASSENBELEUCHTUNG

HOTLINE045 61 / 51 10 - 250

NOTFÄLLE IN "BABEN GRAUWISCH"

HOTLINE045 61 / 51 10 - 222

KUNDENLOGIN